Gabriela Freudenschuß

„Nutze die Talente die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen“ (Henry van Dyke)

In meinem Leben und Erleben, aufgewachsen in Inklusion mit meinen Brüdern und in Dankbarkeit von feinfühligen Erfahrungen mit meinen wundervollen Söhnen, Sebastian und Laurenz, erkenne ich immer wieder die Vielseitigkeit und die schier unerschöpfliche Kreativität die mir in die Wiege gelegt wurde.
Ich liebe Kombinationen und Verknüpfungen, von Gelerntem, selbst Erworbenem und Erlebtem herzustellen.
Begleitet von meinem inneren Rhythmus, von Melodien, von Bildern und Farben und von Impuls gebenden Menschen, die mich in meinem Leben begleiteten und begleiten.

Das Singen und pfeifen mit meiner Mutter und Großmutter, das Musizieren mit meinem Vater, meinen Brüdern prägten meine Lebenswelten nachhaltig. Besonders klingt mir der Satz meiner Mutter in den Ohren: „Ich bin unmusikalisch, ich kann nicht singen“ und sie sang, für und mit uns Kindern.
Mein Großvater, ein Musikus, den ich leider nie kennenlernen durfte, spielt gewiss eine klingende Rolle unterschwellig in meinem Leben.
So lernte und spiele ich bis heute Flöten, Querflöte, Hackbrett, Gitarre und Trommel und viele wundervolle Instrumente mehr,
die "einfach so" zu spielen sind.

Die schönsten Kindheitserinnerungen in Verbindung mit Musik sind die Erinnerungen an liebe Menschen, mit diesem tiefen Gefühl von Wärme, Zutrauen und „Probier's doch einfach mal aus“. Und ich hab s probiert -in meinem eigenem Tempo, für die für mich richtige Zeit. Manchmal für mich alleine und manchmal mit anderen. Mit der Entdecker und Spielfreude eines Kindes. Das ist auch heut noch so.

Gemeinsam mit meinen Brüdern streiften wir durch den Wald, am gurgelnden Bach entlang, durch den rauschenden Wald im rhythmischen Pochen des Herzens. Summten vor uns hin, ließen den Atem strömen, um zu tönen, die eigene Stimme fühlend, spürten die Lust zum Experimentieren mit dem eigenen Körper als Instrument und den Materialien im Umfeld.

Die Welt in der ich mich sehr gerne bewege, ist die Natur. Sie inspiriert mich und schenkt mir Kraft und Ruhe. Mit der Verbindung zu Mutter Erde fühle ich innere Stille. Daraus eröffnen sich mir Bilder und Farben die mich beglücken und mich in meine Mitte bringen.
Dies teile ich gern mit den Menschen die mit mir auf dem Weg sind, die mir auf meiner Entdeckungsreise mit meiner Neugierde eines Kindes in den Spielräumen des Lebens begegnen.


Und immer wieder erlebe ich dabei die Musik die sich auf mein Wohlbefinden und meine Gesundheit auswirkt. Die Wirkkraft der Töne, Klänge und Gesänge führen mich zu einer tiefen Entspannung und innerer Erfahrung. Dies möchte ich in Leichtigkeit mit meiner Begeisterung und Herzensliebe weitertragen und in Vielen zum Klingen bringen.

Ich verbinde mit meiner Arbeit große Lebensfreude und verspüre den tiefen Herzenswunsch, dass Musik, Klang und Rhythmus viele Menschen erreicht und wie selbstverständlich in den Alltag einfließt - und zum Alltag das Singen dazu gehört-
es ist nie zu früh oder zu spät für Musik. 

Meine Vision ist, dass bereits das ungeborene Baby vom Singen und Klingen, vom Gesang der Mutter, des Vaters im intrauterinen Raum umgeben ist. Dass Kinder mit Musik, Rhythmus, Bewegung und Sprache in ihrer Kreativität in ihrem Tempo aufwachsen, wobei ich mit der Stille in den ersten Raum eintrete, denn aus der Stille entsteht der erste Ton und mit der Stille danach, endet er.


"Wenn einer aus der Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn viele aus ihrer Seele singen und eins sind mit der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt" Yehudi Menuhin

 
Ausbildungen - Zusatzqualifikationen – Weiterbildungen  

 Elementare Musik- und Bewegungspädagogik - Mozarteum Salzburg/ Carl-Orff-Institut Salzburg 

 Musik und Tanz in sozialer Arbeit und integrativer Pädagogik- Mozarteum Salzburg/ Carl-Orff-Institut Salzburg 

 Dipl. Kinderpädagogin & Pädagogin für Musik, Klang & Rhythmik

 Kindergarten macht Musik Bertelsmann Stiftung, Mozarteum / Stadt Salzburg- Tobias Henn (DE)

 Integrative Trommel und Rhythmuspädagogin

 Rhythmuspädagogikschulungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene  

 TaKeTiNa Intensiv Kurse - Ari Glage (AU/FIN)

 Bodymusic, Circle Songs and more - Sabine Bundschu (DE)

 Körpermusik,  Bodypercussion, Circle Songs - Andreas Gerber (CH)

 Workshops am Carl-Orff-Institut Salzburg- Andrea Ostertag, Regina Sgier, Angelika Wolf, Uli Jungmair

 Rhythmus Pur 2 - Musikakademie Marktoberdorf- Ari Glage

 Internationales Symposium „Leo Rinderer“ (Christine Rinderer- Frisch)

 Klangschalen und Obertoninstrumente in der Pädagogik / Klang & Schwingung

 Humanenergetikerin 

 Brain Gym/ EDU- Kinestetik

 Touch for Health

 Body Talk Access Technikerin

 Body Talk MindScape

 Metamorphische Methode nach Gaston Saint-Pierre (Metamorphic Association)

 Weiterbildungen / Fortbildungsseminare zu den Themen:

  •  "Abwehrmechanismen, Ich-Entwicklung und Selbstwert-Verleugnung,
      Projektion und Identifikation in der professionellen Begleitung von Menschen" (Manfred Fett, München) 
  •  "Ich-Identität, Essentielles Selbst und Beziehungserleben" (Manfred Fett, München) 
  • "Scham und Schuld" Die verborgenen Hürden in der Begleitung von Menschen (Manfred Fett, München)                                   
  •  "Sichere Bindung und gesunde Grenzen" / Entwicklung von Urvertrauen, Selbstständigkeit und Affektregulation"
      (Carolin Schallhammer, Initative BirthDay / Salzburg)
  • "Traumalösung" bei Babys, Kleinkindern und Kindern (Sarito M.Fuhrmann-Bailes)